Die Lehrenden

Unsere Lehrenden sind KomponistInnen, ProduzentInnen und PerformerInnen mit nationaler und internationaler Anerkennung und Berufserfahrung im Pop. Sie arbeiten eng miteinander und mit den Lehrenden der anderen Fachbereiche der Folkwang Universität der Künste zusammen, um so auch anspruchsvollste, multi- und crossmediale Projekte zu ermöglichen.

Jeff Cascaro

©Robert Winter

Prof. Jeff Cascaro

Jeff Cascaro ist Sänger, Trompeter, Komponist und Dozent. 1968 geboren, startete er seine Karriere als Gewinner eines Jugendjazzwettbewerbs. Er sammelte Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Till Brönner, Joe Sample, Die Toten Hosen, Die Fantastischen Vier, Xavier Naidoo, Charly Mariano etc., um nur einige zu nennen. Alle diese Künstler stehen für Cascaros weites Spektrum an Musik verschiedenster Genres. Seit 2000 arbeitet der vielfältige Musiker auch akademisch: Er ist Professor für Jazzgesang an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar und Vocal Coach am Institut für Populäre Musik. Sein Motto: „Melody is king!“

Gregor

Gregor Schwellenbach

Gregor Schwellenbach ist eine Schlüsselfigur im Gebiet zwischen klassischer Tradition und Elektronischer Clubmusik. Er ist ein vielbeschäftigter Filmkomponist und gefragter Orchesterarrangeur. Gregor Schwellenbach unterrichtet Musiktheorie, Songwriting und Probenpraxis an unserem Institut. Sein Motto: "Ich mag es, die Regeln herauszufinden. Und sie dann zu brechen."

Tanja Godlewsky

Tanja Godlewsky

Tanja Godlewsky ist Designerin und konzentriert sich in ihrer Arbeit, neben Möglichkeiten des Gender Designs, auf die Schnittstellen zwischen Design und Musik. Im Jahr 2000 gründete sie ihre eigene Designagentur FRAM und ist seit 2006 auch als Lehrende tätig (Köln International School of Design (KISD)). An unserem Institut für Populäre Musik analysiert und generiert Tanja Godlewsky visuelle Komponenten, die Musik zu Pop machen.

Henrik

Henrik von Holtum aka Textor

Henrik von Holtum aka Textor ist Musiker, Komponist, Lyriker, Rapper, Sänger, Autor und Produzent. Er ist der MC von Kinderzimmer Productions und als solcher einer der wahren Erfinder von Hip Hip in Deutschland. Henrik von Holtum ist klassisch ausgebildeter Kontrabassist, als welcher er auch bereits mit dem Radiosymphonieorchester Wien zusammengearbeitet hat. Er komponiert und produziert auch Theaterstücke und Radioprogramme für den Deutschlandfunk, SWR 2, DRadio u.v.m. und hat an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe unterrichtet. An unserem Institut in Bochum unterrichtet Henrik von Holtum „Musik & Text“. Sein Motto: "T'ain't what you do, it's the way that you do it." (Melvin Oliver, James Young)

Thomas Venker

Thomas Venker

Thomas Venker studierte Soziologie und Politologie in Stuttgart, wo er 1993 das Multimedia-Magazin Harakiri gründete. In der Folge war er freier Autor für diverse Musikmagazine und Tageszeitungen sowie Buchpublikationen. Von 2000 bis 2014 war Thomas Venker zudem Chefredakteur des Intro Magazins sowie von 2011 bis 2014 Director Media Content bei der Hörstmann Unternehmensgruppe, Betreiber der Labels onitor, Scheinselbständig und Cereal/Killers sowie der Kunstedition Edition Fieber. Thomas Venker publiziert regelmäßig in den Magazinen Musikexpress, Vice und Groove, ist Verleger und Chefredakteur der bilingualen Kulturplattform Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop. Thomas Venker lebt und arbeitet in Köln und Berlin. Am Institut für Populäre Musik unterrichtet er im Modul „Märkte, Ökonomien und Management“ über die Bedeutungszusammenhänge von Szenen, Medien und Musikbusinessstrukturen für die Herausbildung der künstlerischen Identität und deren angemessenen Vermarktung. Sein Motto: „Never grew Old"

Philipp Janzen

©Martin Steinke

Philipp Janzen

Jan Philipp Janzen ist Mitglied der Band und des Produzentenkollektivs VON SPAR und der in Köln angesiedelten All Star-Clique Cologne Tape sowie des Projektes Stephen Malkmus & Friends play Can’s Ege Bamyasi. Philipp Janzen stellte seine Schlagzeugkünste Bands wie The Field, Owen Pallett sowie Scout Niblett zur Verfügung und produzierte in VON SPAR’s eigenen Dumbo Studios Aufnahmen von Künstlern wie R.Stevie Moore, The Fields, Stabile Elite und Pttrns. Er komponiert auch Filmmusiken (z.B. Speed – Auf der Suche nach der verlorenen Zeit), arbeitete für das Plattenlabel Tomlab als auch das Musikfestival c/o pop. Am Institut in Bochum hat er seinen Schwerpunkt im Unterricht über die Beziehungen zwischen historischer, konzeptioneller, ökonomischer und administrativer Kräfte im Bereich der Popmusik als fundamentaler Teil der musikalischen Arbeit. Sein Motto (lose nach Bob Dylan): „It may be the level or it may be a chord, but you’re gonna have to serve somebody.“ “

Akua Naru

©Daniel Ziegler Photography

Akua Naru

Akua Naru ist eine Hip Hop Künstlerin, Poetin, Aktivistin und Produzentin aus den USA, mit Sitz in Europa. Ihre Alben „The Journey Aflame“ (2011) & „Live & Aflame Sessions“ (2012) fanden internationalen Anklang. Nicht nur als Aktivistin, sondern auch mit ihrer Band und als Mitbegründerin des unabhängigen Labels The Urban Era, hat sie einen sehr dichten internationalen Tourplan, und ist - wie sie sagt - eine stolze „Reimreisende“. Ihr neues Album „The Miner’s Canary“ erschien im Feburar 2015. Als Dozentin war Akua Naru u.a. an der Bergischen Universität zu Wuppertal sowie der Universität Köln tätig, beides Mal im Bereich der American Studies und African American & Popular Culture. Am Institut für Populäre Musik unterrichtet sie seit Sommersemester 2015 im Modul „Musik & Text“.

Numinos

Christian Kalinowski aka Numinos

Numinos unterrichtet das Seminar „Musikproduktion, Sound & Effekte“. Als Produzent, Live-Artist, DJ, Mastering-Engineer und Technik-Redakteur beim Groove Magazin ist er spezialisiert auf Musikproduktion und Aufführungstechniken - am Rechner, genauso wie Analoghardware. Sein Motto: "Keiner verlässt den Seminarraum, bevor der Tiefbass nicht aufgeräumt ist"!

Anne Ohlen

Anne Ohlen

Anne ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht. Sie betreut Mandanten aus dem gesamten Bereich der Kreativbranche. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind das Film- und Fernsehrecht und das Musikrecht. Am Institut für Populäre Musik ist sie für die hard facts des Urheber- und Medienrechts zuständig. Als Dozentin lehrt sie auch an der Fachhochschule Köln, am SAE Institut, Köln und am Filmhaus Köln. Sie engagiert sich ehrenamtlich als Vorstandsmitglied in der Kölner Freiwilligen Agentur e.V. Ihr Motto: „A bisserl was geht immer!“

Richard Ojijo

Richard Ojijo

Richard Ojijo ist Soundengineer und spezialisiert auf die zeitgenössische Seite der Musikindustrie, sowohl in Hinblick auf Liveperformances als auch Studioproduktionen. Er arbeitet hauptsächlich als Front of House Engineer und als solcher tourt er international und arbeitet in verschiedensten Situationen, Systemen und Teams. Obwohl viel der Musik, die er macht, akustisch ist, ist er auch insbesondere mit der Digitalproduktion auf der Bühne und der Vorbereitung dieser Auftritte vertraut. Zu den Künstlern, mit denen er jüngst zusammengearbeitet hat gehören 0neohtrix Point Never, Von Spar, Modeselektor, Roosevelt, Fetsum, Max Herre, Burnt Friedman & Jackie Liebezeit sowie Cody ChesnuTT, Selah Sue und Patrice, um nur einige von ihnen zu nennen. Seit 2010 ist Richard Ojijo Gastdozent an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Seit 1998 arbeitet er als Sounddesigner und Musikkomponist immer wieder mit dem Videokünstler Marcel Odenbach zusammen. Am Institut für Populäre Musik unterrichtet Richard Ojijo „Sound & Effekte“.

Dieter Gorny

©BVMI/Markus Nass

Dieter Gorny

Prof. Dieter Gorny ist Musiker und Dozent, Vorsitzender und Präsident des Bundesverbandes der Musikindustrie und leitender Geschäftsführer des european centre for creative economy (ecce). Er studierte Komposition, Harmonie und Musiktheorie und arbeitete mit dem Bochumer Symphonieorchester sowie den Symphonieorchester Wuppertal. Dieter Gorny entwickelte die renommierte Musikmesse Popkomm und war Geschäftsführer der VIVA Fernsehen GmbH, CEO der VIVA Media GmbH und Exekutiver Vizepräsident von MTv Network Europe. Er erhielt den ECHO für seine Verdienste als Media Professional of the Year 1992 und ist Träger des Adolf Grimme-Preises. An unserem Institut unterrichtet Prof. Dieter Gorny Popmusik im Kontext von Märkte, Ökonomien und Management. Sein Motto: „Ideas can move mountains.“

Möchtest du Pop weiterführen?

Dann bewirb dich jetzt!